Unsere Seminare & Workshops

Für mehr Erolg im Job und eine fühlbare Steigerung der Lebensqualität

Als Fort-/Weiterbildungen ist das Heidelberger Interaktionstraining für pädagogisches Fachpersonal zu sehen. Die alltagsintegrierte Sprachförderung ein- und mehrsprachiger Kinder steht hier im Fokus.

Kurzbeschreibung dieses Gruppenprogramms für Erzieher/innen:
Ziel des Trainings ist, die Bezugspersonen ein- oder mehrsprachig aufwachsender Kinder zu einem sprachfördernden Interaktionsverhalten zu befähigen, um den Kindern bessere Sprachlernmöglichkeiten zu bieten. Fachkräfte erwerben jedoch ein umfangreicheres Grundlagenwissen als die Eltern zu folgenden Themen: Ablauf der frühen Sprachentwicklung, Verzögerungen und Störungen im Spracherwerb, Methoden der Früherkennung von Sprachauffälligkeiten. Aufbauend auf diesem Basiswissen lernen die Fachkräfte, situationsübergreifend eine sprachförderliche Grundhaltung gegenüber den Kindern einzunehmen. Sie erfahren, wie sie bestimmte Situationen – z. B. das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern oder das gemeinsame Spiel – gezielt sprachförderlicher gestalten können und welche Verhaltensweisen sich eher hemmend auf die kindliche Sprechfreude auswirken. Viel Wert wird auf den Transfer geübter Verhaltensweisen in alltägliche Situationen innerhalb der Einrichtung gelegt. Wichtig ist, zwischen Situationen, in denen ein Einzelkontakt mit dem Kind möglich ist (wie beim Wickeln oder Anziehen), und Situationen, die in der Gruppe stattfinden (wie das gemeinsame Essen), zu unterscheiden. Neben dem Grundprinzip „Das Kind aktiv werden lassen“ lernen und üben die Teilnehmer, gezielt Sprachlehrstrategien zur Modellierung kindlicher Äußerungen einzusetzen. Auch Aspekte wie motivierende und offene Fragen zu stellen, insbesondere bei der Bilderbuchbetrachtung und dem dialogischen Lesen werden ausführlich theoretisch erarbeitet, praktisch geübt und supervidiert.
Die Wirksamkeit des Heidelberger Interaktionstrainings im Hinblick auf eine Veränderung des Interaktionsverhaltens der pädagogischen Fachkräfte gegenüber sprachauffälligen Kindern konnte in verschiedenen Studien nachgewiesen werden (Simon & Sachse 2011; Jungmann et al. 2013). Zudem fanden sich Belege für signifikante Auswirkungen auf die rezeptiven und expressiven sprachlichen Fähigkeiten ein- oder mehrsprachig aufwachsender sprachauffälliger Klein- und Vorschulkinder (Buschmann & Jooss 2011; Jungmann et al. 2013; Simon & Sachse 2013).

Auf Anfrage führen wir dies gerne auch in anderen Städten und als Team-Fortbildung in Ihrer Kita o. ä. durch.

Sie haben manchmal keine Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen oder vom hektischen Alltag abzuspannen? Sie suchen nach Gelegenheiten zum Innehalten und Entspannen? Sie möchten Ihre Seele baumeln lassen? 

Sie möchten Abstand zu den alltäglichen Anforderungen bekommen? Sie suchen Möglichkeiten, um schnell zur eigenen, inneren Ruhe finden? Sie möchten etwas dagegen tun, dies verändern? Dann besuchen Sie unseren Entspannungskurs!

Wann?
Der Workshop findet an 5 aufeinanderfolgenden Wochen für 1 1/2 Stunden statt (nach Absprache).

Was beinhaltet der Workshop?
Wir bieten verschiedene  Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Phantasiereisen, Minutenentspannung und diverse entspannende Atemtechniken an. Sie lernen, wie Sie den Alltag meistern können und wie Sie in Kürze zur Ruhe kommen.

Theoretischen Grundlagen werden kurz dargestellt. 

Wo?
Je nach Teilnehmerzahl kommen wir gern in Ihre Einrichtung oder bieten unsere Praxisräume an.

Woran ist zu denken?
Für ein entspanntes Training benötigen Sie eine Decke und warme Strümpfe.

Dieser Workshop kann ebenfalls für Ihr gesamtes Kollegium gebucht werden.

Sie haben das Gefühl, Ihre Stimme klingt schrill oder kreischend? Manchmal auch gepresst bzw. angestrengt? Sie sind oft heiser oder hören sich rau an? Denken Sie das Sie zu hoch/tief sprechen bzw. zu laut oder zu leise? Ist Ihre Stimme am Abend überbeanspruchter als am Morgen oder bleibt gar weg?

Sie klagen häufig über Halsschmerzen und räuspern sich oft? Sprechen ist für Sie anstrengend? Oder haben Sie das Gefühl einen Fremdkörper/Kloß im Halsbereich zu haben?

Dann besuchen Sie unseren Praxis-Workshop! Verändern Sie dies und verbessern Sie Ihre Stimme!

Wann?
Der Basisseminar findet an zwei Tagen in aufeinanderfolgenden Wochen für drei Stunden statt (nach Absprache).

Was?
Das Training beinhaltet hauptsächlich praktische Übungen in den Bereichen Atmung, Lockerung sowie Stimmkräftigung und Entspannung. Theoretische Grundlagen werden kurz dargestellt. 

Wo?
Je nach Teilnehmerzahl kommen wir gern in Ihre Einrichtung oder bieten unsere Praxisräume an.

Woran ist zu denken?
Für ein entspanntes Training benötigen Sie eine Decke und warme Strümpfe.

Dieser Workshop kann ebenfalls für Ihr gesamtes Team gebucht werden. 

Hier lernen Sie den professionellen Umgang mit Schluckstörungen im stationären und ambulanten Kontext. Unter anderem behandeln wir folgende Themen:

  • Dysphagien reduzieren Lebensqualität
  • schwerwiegende Folgen wie Aspiration mit Pneumonie, Mangelernährung, Exsikkose
  • das Pflegepersonal hat eine Schlüsselposition
  • Anzeichen für Dysphagie durch Nähe zum Patienten
  • Essbegleitung zur Unterstützung des Patienten
  • Rechtzeitiges Erkennen und Behandlung von Schluckstörungen = Beitrag zum Wohlempfinden!
  • Professionelle pflegerische Interventionen in der Versorgung von Menschen mit Schluckstörungen (Dysphagie) ermöglichen Lebensqualität durch Nahrungsaufnahme
  • Kenntnisse über Vorgang des Schluckens, auftretende Schluckstörungen und geeignete Maßnahmen in interdisziplinärem Team

Im Alltag ist es oft nicht leicht, die Stimmübungen umzusetzen. Dennoch ist Ihre Stimme Ihr Arbeitsmittel. Sie brauchen sie, um mit Ihren Kindern zu singen, zu spielen oder sich mit Ihren Kollegen/-innen zu beraten. Sie soll wohlklingend, klangvoll, kräftig und belastbar sein. Tun Sie etwas dafür! Beugen Sie Heiserkeit und Stimmermüdung vor. 

Besuchen Sie unseren dreistündigen Praxis-Workshop!

Wir laden Sie ein, im zweiten Teil des Kurses Ihr Wissen über den Gebrauch Ihrer Stimme aufzufrischen. Wir möchten Ihnen helfen, Ihre Atmung und Ihre Stimme nochmals genauer zu betrachten. Wie bereits im Basisseminar, beinhaltet auch dieser Workshop Übungen in den Bereichen Atmung, Lockerung sowie Stimmkräftigung und Entspannung. Des Weiteren erfahren Sie Spielideen, die Sie im Kindergartenalltag einsetzen können. 

Sie sind sich unsicher?

Gern beraten wir Sie zu einem auf Sie/auf Ihr Team zugeschnittenes Angebot!

Kontakt